Dahon Mariner D7 Test

Dahon Mariner D7 Test
Dahon Mariner D7 Test

Dahon Mariner D7 Test

Dies ist unser Dahon Mariner D7 Test. Das Dahon Mariner D7 Klapprad ist  von Dahon speziell für die Bedürfnisse von Bootseignern ausgelegt, aber auch für andere Verwender wie Camper oder Citypendler super geeignet.

7-Gang Schaltung, verstellbarer Sattel,  stabile Rahmen Konstruktion, 20 Zoll Räder, schicke gebürstete Alumium Optik, leichtes Gewicht, schnelle sowie kompakte Transportierbarkeit sind nur einige Vorzüge vom  Dahon Mariner D7 Klapprad.

Dahon Mariner D7 Test: Lieferung

Das Dahon Mariner D7 Klapprad ist nach wenigen Tagen da, und kommt in einem verhältnismäßig kleinen Karton. Trotzdem ist es sehr gut verpackt, so dass es etwas Zeit kostet alle Schutzmaterialien zu entfernen.

Dahon Mariner D7 Test: Montage

Die Monatge ist wirklich einfach. Die Pedale sind das einzige was noch montiert werden muss. Diese sind mit R und L für rechts und links beschriftet und dürfen nur passend verwendet werden, am Besten mit Werkzeug fest nachziehen.

Dahon Mariner D7 Test: Größe und Gewicht

Im zusammen geklappten Zustand ist mit ca. 28 x 81 x 66 cm und 11,8 Kg leicht in einem Kofferraum oder einer kleiner Ecke in einem Boot zu verstauen.

Dahon Mariner D7 Test: Rahmen und Optik

Da sich das Dahon Mariner D7 an Bodeneigentümer richtet ist es Rost abweisend beschichtet, sodass man sich lange an dem Design mit den gebürsteten Alumium erfreuen kann. Es ist auf jeden Fall ein Hingucker!

Dahon Mariner D7 Test: Verarbeitungsqualität

Die Verarbeitungsqualität des Dahon Mariner D7 Klapprades ist ausgesprochen gut. Einfach zu erkennen schon alleine an der Ausführung der Schweißnähte. Auch für stabile Nutzer bis 105 Kilogramm Gewicht geeignet. In unserem Dahon Mariner D7 Test liegen wir hierauf besonderen Wert.

Dahon Mariner D7 Test: Reifen und andere Gummi Teile

Die Reifen sehen leider nicht so qualitativ wie der Rest dieses Klapprades. Es handelt sich um K-1045 20″ x 1.75″ Reifen, welche bei Bedarf lieber gegen höherwertige ausgetauscht werden sollten, denn sie sind sehr pannenanfällig da sie wirklich dünn sind.

Für viele Besitzer waren die Handgriffe kein Problem, obwohl manche diese lieber ersetzten wollten. Das sollte jeder für sich entscheiden.

Dahon Mariner D7 Test: Gangschaltung und Kette

Die Gangschaltung mit rostfreier Kette macht einen sehr guten Eindruck. Sie ist extra kompakt und leicht ausgelegt durch das Dahon Neos Rear Derailleur System. Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen.

Dahon Mariner D7 Test: Bremsen

Die Bremsen sind qualitativ gut und wirken solide. Bremshebel als auch Bremsanlage sind aus Metall gefertigt.

Dahon Mariner D7 Test: Pedale

Die Pedale im Dahon Mariner D7 Test sind aus Kunststoff was nicht zu empfehlen ist. Sie sollten gegen solidere aus Metall getauscht werden.

Dahon Mariner D7 Test: Extras

Diese Klapprad Modell verfügt über das Verschließsystem Dahon Magnetix, sodass es im geklappten Zustand auch ohne weitere Hilfen wie Gummibänder oder Schnüre bleibt.

Dahon Mariner D7 Test: Fazit

Das Dahon Mariner D7 macht einen guten und stabilen Eindruck. Die Einzelnen Komponenten sehen gut verarbeitet aus und bedürfen außer optional Reifen und Pedale keiner Überarbeitung.

Das Klapprad verfügt über viele Extras und ist durch die Verarbeitung von Aluminium und der speziellen Beschichtung bestens für Bootsbesitzer geeignet.

Dahon Mariner D7

Dahon Mariner D7
7.8

Qualität

8/10

    Design

    9/10

      Fahrqualität

      8/10

        Mobilität

        8/10

          Preisleistung

          7/10

            Positiv

            • - Qualität
            • - Korrosionsschutz
            • - Design

            Negativ

            • - Plastikpedale